Über uns

Der Handw­erks­be­trieb

Nagen­gast wurde im Jahre 1924 von dem Maler­meis­ter Hein­rich Nagen­gast gegrün­det und blickt heute auf eine gute und erfol­gre­iche 90-jährige Fir­men­tra­di­tion zurück.
Im wirtschaftlichen Auf­schwung der 60-Jahre wurde der Betrieb in zweiter Gen­er­a­tion durch Her­bert Nagen­gast, gemein­sam mit den geschäfts­führen­den Maler­meis­tern Helm­dach und Meistr­zok sowie den geschäfts­führen­den Glaser­meis­ter Schick­mich, zu seiner heuti­gen Größe aus­ge­baut.
Heute wird er in der drit­ten Gen­er­a­tion unter der Leitung von Roland Nagen­gast fort­ge­führt durch die Geschäfts­führen­den Meis­ter Thomas Hayeßen und Marco Glawion.

Das Büro

und die mod­er­nen Werk­stät­ten, die u.a. eine hochw­er­tige Sprit­zlack­ier­an­lage umfassen, befinden sich auf einem 5000 m² großen Betrieb­s­grund­stück zwis­chen der Auto­bahn 270 und der Vegesack-Farger Eisen­bahn in Bremen-Aumund.
Mit ins­ge­samt 85 Mitar­beit­ern ist die Firma Nagen­gast ein leis­tungsstarker Betrieb, der in der Lage ist, Objekte in jeder Größenord­nung durchzuführen.
Lange schon wird im Hause Nagen­gast die Moti­va­tion und Leis­tungs­bere­itschaft des eige­nen Nach­wuch­ses durch eine eigens für diesen Zweck gegrün­dete “Andreas-Nagengast-Stiftung” gefördert.
Zum Kun­denkreis der Firma gehören neben öffentlichen Auf­tragge­bern, Woh­nungs­bauge­sellschaften, Indus­trie– und Bauträgern, Architek­ten und Pla­nungs­büros auch ganz beson­ders die pri­vaten Kunden.

Das Leis­tungsange­bot

der Malerei Nagen­gast umfasst über­wiegend die Baut­en­malerei, sämtliche hochw­er­ti­gen Maler-, Lack­ier– und Tapezier­ar­beiten, Spach­tel– und Putztech­niken, Indus­trieanstriche, Fas­sade­nanstriche, Beton­sanierung, –beschich­tung und –impräg­nierung, Fas­sadendämm­sys­teme, Fuß­bo­den– und Betonbeschich­tun­gen sowie Fuß­bo­den­ver­legear­beiten. Dazu die Sprit­zlack­ierung von Holz– und Met­all­teilen wie zum Beispiel Möbeln, Türen, Fen­ster­rah­men, Karosseri­eteilen und Heizkörpern.